ÜBER UNS | Hemds Up

Hemd´s Up -
haucht Textilien ein zweites Leben ein!

Hemd´s Up steht für eine nachhaltige und faire Produktion textiler Produkte.
"Made in Germany".

Im Speckgürtel Berlins, in Hennigsdorf, befindet sich unser Atelier und Büro. Das Hemd´s up Team besteht aus der Gründerin, Sandra Schimmele und einer gelernten Schneiderin. In Zusammenarbeit mit der Kaspar-Hauser-Stiftung in Pankow und den Mosaik Werkstätte in Berlin Mitte. Beide Werkstätten beschäftigen Mitarbeiter mit Handikap. Denn auch Inklusion ist uns wichtig. Jedes einzelne Produkt fertigen wir gemeinsam in liebevoller Handarbeit.

Textilmüll? - Für uns wertvoller Rohstoff!

Die Textil,- und Modeindustrie ist einer der größten Umweltsünder unserer Zeit. Zig Tonnen an Textilien werden jedes Jahr vernichtet und sogar verbrannt. Auch aus den privaten Haushalten landen jede Menge Altkleider im Müll. Oftmals günstige Materialien die nicht lange getragen werden können. Aber auch hochwertige Kleidungsstücke die nur einen kleinen Defekt haben landen im Müll. Für Kleiderkammern haben defekte Kleidungsstücke keinen Mehrwert da diese nicht an Bedürftige weitergeben werden, bleibt also nur vernichten. Wir von Hemd´s Up wollen genau diese Ressourcen nutzen.

Heute nennt man das UPCYCLING.

Hemd´s Up Kreislauf Graphik

Unsere Bezugsquellen der Kleidungsstücke und Textilien sind inzwischen sehr vielfältig. Anfangs waren es hauptsächlich Kleidungsstücke aus Privathaushalten. Heute unterstützen uns auch Partner aus Industrie und Handel. Wir erhalten neue, aber defekte, Kleidungsstücke. Ebenso beziehen wir hochwertige Stoffproben und Reststücke von Designern und Großhändlern. Wir achten bei der Auswahl sehr genau darauf dass es sich um hochwertige Materialien handelt. Daraus fertigen wir einzigartigen Unikate für unsere eigene Kollektion. Außerdem ergänzen damit die persönlichen die Erinnerungsstücke für Privataufträge.

Neudeutsch nennt man diese Form der Verwertung UPCYCLING. Es ist eine andere Form des Recyclings. Für uns eine der schönsten Formen der Nachhaltigkeit. Ganz ohne Verzicht und Verbote.

Hier können Sie mehr über Upcycling  lesen.

ANZIEHEND, stilvoll, edel und alltagstauglich.

Früher einmal Herrenhemd, Krawatte, Chino oder Anzug. Unsere exklusiven Unikate werden in liebevoller Detailarbeit zusammengestellt. Für jedes einzelne Stück wird sorgsam die richtigen Material,- und die Farbauswahl getroffen. Auch die Knöpfe, Bänder, spitze etc. werden individuell ausgewählt. Wir verfügen auch davon immer nur kleine Mengen.

Bei der Entwicklung unserer Modelle steht im Vordergrund dass sie in verschiedensten Materialzusammensetzungen „funktionieren“. Unser Anspruch ist dabei sehr hoch. Wir achten sehr darauf, dass alle Modelle und Designs edel, stilvoll und vor allem zeitlos sind. Für die persönlichen Erinnerungsstücke und für unsere eigenen KollektionDenn unsere Produkte sollen für lange Zeit ein Lieblingsstück sein.

Wir arbeiten und produzieren ANDERS.​

Fairness. Transparenz. Werte. Verantwortung. Sozial. Nachhaltig. Menschlich. Miteinander. All dass ist uns wichtig. Deshalb produzieren wir in liebevoller Handarbeit mit Menschen und Unternehmen in Deutschland. Beispielsweise von Alterfil beziehen wir unser Nähgarn, Reißverschlüsse von Heiligenstädter Reißverschlüsse, Escher Textil liefert uns Bänder und mehr. Alles Unternehmen „Made in Germany“. 

Auch das fördern von Fähigkeiten gehört zu unserer Philosophie. Darum arbeiten wir gerne mit Menschen mit Handikap. Mit etwas Zeit und Geduld fördern wir die Nähfähigkeiten von Mitarbeiter*innen in den Behindertenwerkstätten. Dies dauert manchmal bis zu drei Monaten bis ein Modell von Anfang bis Ende in den Textilwerkstätten produziert werden kann. Aus unserer Sicht eine sehr gut investierte Zeit. Grundsätzlich ist Zeit in all unserem Tun ein wichtiger Faktor. Die Liebe zum Detail, die Investition die Materialien aufzustöbern, die Weitergabe der nicht verwendeten Materialien an soziale Organisationen, die Förderung von Fähigkeiten. All dass macht unsere Produkte zu etwas Besonderem. Produkte mit Mehrwert.

"Ich möchte etwas Sinnvolles tun, meine Leidenschaften und Werte miteinander verbinden".

Die Gründerin.

Mode ist meine Leidenschaft.
Nachhaltigkeit meine Einstellung.
Einzigartig jedes Produkt.

Hallo, mein Name ist Sandra Schimmele und ich bin die Gründerin und Inhaberin von Hemd´s Up. Bevor ich 2017 Hemd´s Up gründete war ich Marketingleiterin in einem großen Unternehmen in Mannheim. Mode und die „Schneiderei“ war bis zu diesem Zeitpunkt „nur“ ein geliebtes Hobby. Dann verschlug es mich, der Liebe wegen, ins weit entfernte Berlin. Mein Umzug war dann auch der Anstoß mich beruflich komplett zu verändern. 

Wie alles begann:

Das Unternehmen entstand aus einer simplen Idee und einer Problemlösung. 
Mein Lebensgefährte sortierte gerade seine hochwertigen Hemden aus, die jedoch nur am Kragen verschlissen waren. Die Kleiderkammern können verschmutzte oder defekte Kleidungsstücken nicht verwerten. Also in den Müll damit? Viel zu schade! Also hatte ich die Idee aus den „Stoffstücken“ sinnvolle und schicke Kleidungsstücke zu nähen. Angefangen mit einigen Kindermodellen bis hin zur ersten Bluse die aus drei verschiedenen Hemden entstand. 

„Made in Germany" Das war von Anfang an klar! 

Ich liebe Mode und die Arbeit vieler Designer*innen. Doch die Art wie in der Modeindustrie agiert wird, missfällt mir sehr. Deshalb ist für mich das Gesamtkonzept nach wie vor das entscheidende aber auch die eigentliche Herausforderung. Nachhaltige, schicke und sozial verträgliche Produkte aus bestehenden Ressourcen zu schaffen. Darüber hinaus qualitativ und hochwertig zu produzieren und eine Exklusivität zu gewährleisten ist mein hoher Anspruch. Eines war von Anfang an Klar. Die eigenen Produkte sind “ Handmade in Germany“. Zudem arbeite ich mit Unternehmen, Dienstleistern oder Zulieferer die ebenso die Philosophie „Made in Germany“ leben und nachhaltig agieren.

„Erinnerungen erhalten statt wegwerfen" 

Ich selbst liebe die guten alten „Stücke“. Deshalb steht im Atelier das alte Wohnzimmer Buffet meiner Großeltern. Privat koche ich mit den alten Kochlöffeln meiner Oma. Nutze auch das alte Werkzeug meines Opas wenn möglich. Und immer wenn ich diese Stücke im Alltag nutze, erinnere ich mich an die Beiden.


"Stücke mit Geschichte. Das ist für mich eine Herzensangelegenheit."

Auch Kleidungsstücke können einen hohen Erinnerungswert haben. Entweder weil es sich um Lieblingstücke handelt die aus verschiedenen Gründen nicht mehr getragen werden. Oder es sind Stücke die an bestimmte Momente erinnern. Sie werden oftmals trotzdem aus mangelnden Alternativen entsorgt. Besonders bei Kleidungsstücken von einen geliebten Menschen fällt das besonders schwer. Vielleicht aber auch weil sie einfach noch zu schade für den Müll sind. 

Deshalb ist die Idee „Wir nähen Erinnerungen (ein)“ entstanden. Durch die Umgestaltung der Kleidungsstücke, in etwas Neues, bleiben die Erinnerungen erhalten und bekommen im Alltag wieder eine neue Aufgabe. Ob aus einer Krawatte ein Etui entsteht. Aus Stoffhosen  eine neue Kissenhülle, oder aus Papas alten Hemden eine neue Bluse ansteht. Die Möglichkeiten sind vielfältig und die Modellpalette erweitern wir stetig. Für jeden Geldbeutel ist etwas dabei.

Sie möchten auch Erinnerungen erhalten? So einfach geht’s. 

Offene Fragen? Dann nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf. 

Wir finden gemeinsam das richtige Erinnerungsstück für Sie.

Ihre Sandra Schimmele

Hemd´s Up Imagefilm 2018