Hemds Up | Gedanken teilen | Gemeinsam meistern

Gedanken teilen...

Geht es Ihnen wie mir? Ich habe in den letzten Tagen das Gefühl ich bin ein einem schlechten Film und morgen ruft Hollywood an und sagt „Cut-alles im Kasten“ und wir gehen wieder über zur Normalität. Aber das wird wohl so nicht passieren. Wir müssen wohl alle anerkennen dass wir tatsächlich in einer Ausnahmesituation sind.

Viele kleine Unternehmen brauchen eure Hilfe

Wir wissen alle noch nicht wie lange diese Zeit anhalten wird aber stellt euch einmal vor wie es wäre wenn all die kleinen Cafes, Restaurants, Bars oder die individuellen Läden mit den einzigartigen Produkten für immer schließen müssten. Genau diese Unternehmen sowie Hotels, Gasthöfe, Theater und andere kleine und mittelständische Unternehmen machen sich darüber viel Gedanken und haben große Sorge ob sie diese Zeit tatsächlich überstehen werden. Kleine und große Messen und verschiedene Events wurden reihenweise abgesagt. Für viele Kunsthandwerker ein großer Umsatzverlust. Auch Arbeitsplätze sind in Frage gestellt. Der Staat hat bereits verkündet mit einem großen Hilfspaket zu unterstützen und machen Dinge greifen ja bereits wie Kurzarbeit beispielsweise. Doch noch ist nicht klar wie und wieviel der Staat tatsächlich finanziell unterstützen wird, doch ab wann? Vielleicht kommt diese Hilfe dann für den ein oder anderen bereits zu spät. 

Es gibt Möglichkeiten wie wir JETZT alle gemeinsam kleine Unternehmen unterstützen können. Denn es gibt eine Zeit danach.

  1. Kauft regionale Lebensmittel beim lokalen Bäcker, Metzger, Hofladen oder auf Wochenmärkten  
  2. Kauft jetzt Gutscheine von euren Lieblingsläden, Kinos, Theater, Museen oder andere Veranstaltungen  
  3.  Verschenkt Gutscheine für Freunde und Familie. Cafes, Restaurants. Um dann endlich mal wieder einen schönen gemeinsamen Abend zu verbringen.
  4. Kauft bewusst ein! Vielleicht kauft ihr im Momente einfach auch mal etwas weniger ein und gönnt euch dann von dem gesparten Geld mal etwas ganz Besonderes.

Wir als kleines Label spüren die Zeichen der Zeit natürlich auch doch wir nutzen sie um neue Modelle zu entwickeln. Meine Schneiderin kann im Homeoffice weiter produzieren – was Sie im Übrigen auch sonst machen kann. Die Behinderten Werkstätten – eigentlich mag ich die Bezeichnung nicht – haben berichtet dass sie eingeschränkt produzieren. Und ich arbeite viel im Homeoffice und kümmere mich hauptsächlich um den Versand.
Die Termine im März und April für unsere Pop Up Roadshow wurden abgesagt und der Laden in Berlin Vielfach – das Kreativkaufhaus, in dem wir unsere Produkte verkaufen, musste auch schließen. Auch für uns sind das gerade spannende Zeiten. Wir versuchen entspannt zu bleiben, suchen nach Alternativen und erarbeiten neue Möglichkeiten – für die Zukunft.

....lasst uns das gemeinsam meistern!

Wir alle sind in jeder Hinsicht gefordert und das bietet, aus meiner Sicht, gleichzeitig Chancen für unsere Gesellschaft uns mal wieder etwas zu entschleunigen. Sich Zeit nehmen, für die wichtigen Dinge im Leben. Für die Menschen – ob Familie, Mitarbeiter oder auch den Nachbarn. Menschlich zu handeln. (ich meine damit auch Klopapier und Co) Einmal mehr DANKE zu sagen. Den Menschen die Tag und Nacht im Einsatz sind. Ob im Krankenhaus, im Pflegedienst, in der Apotheke, im Supermarkt oder in vielen anderen Bereichen.
Wir können alle unseren Teil dafür tun dass wir das gemeinsam meistern und die Lage sich wieder entspannt. Halten Sie genug Abstand, bleiben Sie motiviert und vor allem höflich. Unterstützen Sie dei kleinen lokalen Unternehmen.

Wir sind nach wie vor mit unserem Onlineshop für Sie da. Schauen Sie mal rein denn auch uns hilft das unsere Existenz zu halten und Arbeitsplätze zu sichern.

Bleiben Sie schön gesund!
Ihre Sandra Schimmele, Gründerin von Hemd´s Up

Immer auf dem Laufenden sein? Jetzt Newsletter abonnieren.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.